Unsere Honigsorten auf einen Blick

Honig in Vollendung

Sommerblütenhonig

500 g–Glas (flüssig)

 

Würziger Honig mit feiner Säure von Sommerblüten in goldgelblicher Färbung. Hierbei handelt es sich ebenfalls um einen Vielblütenhonig aus z.B. Sonnenblumen, Lindeblütennektar, Brombeerblüte, Staudenblüten. Der Sommerblütenhonig ist ein Honig, welcher flüssig ist und sich durch seine zartschmelzenden Zuckerkristalle chrarakerisiert.



Rapshonig

500 g–Glas (cremig)

 

Milder, sehr süßer und zartfruchtiger Honig aus der Rapsblüte. Leicht goldgelbe Färbung bis ins klare weiß. Je deutlicher die weiße Färbung, desto höher der Anteil der Rapsblüte. Rapshonig kandiert sehr schnell. 



Frühtrachthonig

500 g–Glas (cremig)

 

Feiner milder Honig mit viel Süße von Frühlingsblüten, wie z.B. Krokus, Obstblüte oder Löwenzahn. Der Honig ist in aller Regel cremefarben/weißlich gefärbt und kristallisiert schnell aus. Da keine spezielle Blütentracht genutzt wird ist dies ein Vielblütenhonig.



Lindenhonig

500 g–Glas (cremig)

 

In flüssigem Zustand hellgelb, kandiert bis hin zu caramellfarben. Lindenblütenhonig hat ein kräftiges, herbes charakterstarkes Aroma. Der Honig besteht sowohl aus Lindenblütennektar als auch aus Honigtau.



Waldhonig

500 g–Glas (flüssig)

 

Waldhonig wird von den Bienen nicht aus Blütennektar, sondern aus Honigtau gewonnen. Der Geschmack ist als würzig herb zu bezeichnen. Der dunkelbraune, leicht grünlich gefärbte Honig, kandiert sehr langsam und ist im kandierten Zustand sehr grobkörnig. 



Akazienhonig

500 g–Glas (flüssig)

 

In aller Regel ist Akazienhonig flüssig, vom Geschmack her zurückhaltend und eignet sich sehr gut zur Süßung von Speisen und Getränken, die Ihren Eigengeschmack behalten sollen.  Bei stärkerem anderen Blütenanteil kann es zur Kandierung des Honigs kommen.



Tannen-/Fichtenhonighonig

500 g–Glas (flüssig)

 

Tannen-/Fichtenhonig hat einen harzig, herben, malzigen Geschmack. Der Honig hat wie der Waldhonig eine dunkelbraune Färbung mit rot-grünlichem Schimmer. Tannen-/Fichtenhonig ist ebenfalls ein Produkt aus Honigtau. Er wird überwiegend im Schwarzwald gewonnen.



Heide-Preßhonig

Beutel

 

500 g–Glas (geleeartig)

 

Heidehonig hat einen eigenes kräftiges, charakterstarkes Aroma. Im flüssigen Zustand ist er geleeartig, im kandierten Zustand ist er grobkörnig. Der Heidehonig hat einen höheren Wasseranteil als andere Sorten, was die Haltbarkeit reduziert. Der Heidehonig ist, wie sein Name schon sagt, ein regional begrenzter Sortenhonig. Seine Gewinnung erfolgt nur in der Heideblütenzeit in der Lüneburger Heide und ist daher leider saisonal begrenzt.

Als Scheibenhonig ist er als Besonderheit sehr beliebt.

Als besondere Delikatesse gibt es vom Heidehonig den durchs pressen gewonnen Heidepresshonig. Dieser Honig wird, im Gegenteil zu den anderen Honigen, nicht geschleudert, sondern gepresst, was ihm einen Anteil an Blütenpollen und Wachspartikeln belässt.



Honigwein Met

Karton (3 Flaschen)

 

Honigwein besteht aus Blütenhonig, Wasser, Reinzuchthefe und Hefenährsalz.

Honigwein, auch Met genannt, ist das älteste alkoholische Getränk der Menschheit. Besonders beliebt war er bei den Wikingern und Germanen. Heute erfreut sich der Göttertrunk wieder einer zunehmenden Beliebtheit. Met schmeckt sowohl kalt als auch warm. 

 

Gerade im Winter ist warmer Honigmet eine willkommene Abwechslung zum Glühwein und anderen Heißgetränken. Aber auch kalt serviert ist Met besonders lecker. Dafür den Met am besten im Kühlschrank herunterkühlen und wahlweise mit Apfelsaft mischen. Auch als Zugabe im Tee oder in heißer Milch kann der Honigwein glänzen. 



Bild folgt

Imkers Honig-Doppelbärchen

Beutel



Bild folgt

Milchhonig-Bonbons

Beutel

 



Bild folgt

Salbei-honig-Bonbons

Beutel

 



Bild folgt

Melbrosia-Elixier-Propolis-Tropfen

Stück